Tangos, südamerikanische Musik, Literatur, Fussball und nützliche Tipps, um sich in der klebrigen Masse, die sich Welt nennt, einen Weg zu bahnen. Jeden Freitag von 19h bis 20h auf Radio RaBe, das berner Kulturradio auf 95,6 MHz. Weitere Infos und auch livestream auf www.rabe.ch

.

.

.

Bienvenidos a nuestro blog! Willkommen auf unserem Blog!
Ihr werdet hier zB Fotos, archivierte Radio-Programme, Berichte, Links...finden.
Musikwünsche, Ideen, Anregungen, Kritik, schlichte Grüsse und mehr:
elgatocalculista@rabe.ch

Werde Supporter von El Gato Calculista (30.- im Jahr)
Oder werde Mitglied von Radio Bern!..mehr..


Freitag, 24. Mai 2019

15 Jahre El Gato Calculista zum Nachhören: Das Konzert vom Quintett Finistetrre

Das Quintett Finisterre mit Sänger Bruno Aguzzi im Saal von RaBe am 17.05.2019 anlässlich der 15 Jubiläum unserer RadioSendung


Samstag, 23. März 2019

Zum Nachhören: Das Konzert von Elbi Olalla und Alejandro Guyot

Ihre eigenen Projekten 34 Puñaladas (Alejandro Guyot) und Altertango (Elbi Olalla) gelten als treibende Kraft der neuen Tangobewegung den letzten 15 Jahren. Nun schliessen sich die beiden Bandleader in dieses neue Projekt „Tango Canción“ zusammen.
Guyots tiefe mächtige und dunkle Stimme kombiniert mit der exquisiten Spielart von Elbi Olalla. Zusammen wagt das Duo ein vielfältiges Repertoire jenseits des traditionellen Tangos. Zu Tangokompositionen aus allen Tangoepochen kommen Überarbeitungen von diversen Komponisten wie David Bowie oder Tom Waits

Freitag, 8. März 2019

Die Tage argentinischer Literatur in Zürich

Interview mit Isabelle Vonlanthen organisatorin der Tage argentinischer Literatur vom zürcher Literaturhaus und dem argentinischen Schriftsteller und Aktivist Washington Cucurto


Nach den Tagen arabischer, russischer und indischer Literatur lädt das Literaturhaus 2019 zu den «Tagen argentinischer Literatur» ein. Im Fokus des Festivals stehen verschiedene Ausprägungen der erzählerischen Form – zwischen politischem Engagement und ästhetischem Experiment, zwischen Wort und Bild, zwischen Heimat und Fremde. Das Schreiben in Argentinien ist eng verflochten mit den gesellschaftlichen Entwicklungen; die Aufarbeitung der Militärdiktatur oder die Präsenz des Politischen im Privaten prägen das Werk vieler zeitgenössischer Autorinnen und Autoren. In Romanen und Essays, literarischen Reportagen und Kriminalstories verbinden sich Fakten und Fiktion, Fantasie und Dokumentation. Auch die Erfahrungen von Migration, Exil und Diaspora sind Thema vieler Geschichten. Eine reiche Comic-Literatur geht neue erzählerische Wege, und die vielsprachige Einwandererstadt Buenos Aires ist seit jeher ein Zentrum des literarischen Übersetzens. Wir haben Autorinnen und Autoren, Übersetzerinnen, Verleger und Journalistinnen eingeladen, uns ihre Bücher vorzustellen und aktuelle Fragen des kulturellen Lebens in Argentinien aufzugreifen. 

Quelle: http://www.literaturhaus.ch 

Der Tango am internationalen Frauentag mit der Tangojournalistin und Feministin Vanina Steiner

Der intensivste 8. März in Argentinien in einem Interview auf Deutsch mit Vanina Steiner.
Vanina Steiner ist eine langjährige Beobachterin der Tangoszene in Buenos Aires und Herausgeberin verschiedener Publikationen über den das Genre. Darunter Bücher und die Zeitschrift "Tinta Roja". Zu ihrem Engagement gehört ebenfalls der soziale Kampf in das politische angespannte Argentinien und vor allem in Sachen Feminismus und Kampf für die Gleichstellung.
 
 
 

Samstag, 2. März 2019

Zum Nachhören: Konzert von Natalia Lagos in RaBe

Konzert der Sängerin und Pianistin Natalia Lagos aus Argentinien.
Natalia Lagos weisst eine langjährige Karriere innerhalb der neuen Tangoszene auf. Mit ganz vielen uns überzeugenden Projekten.
Mit ihrer kraftvollen Stimme trug jahrelang zum Orchester „Alto Bondi“ bei. Als Pianistin gehört Lagos zum Kollektiv „Las Pianas“, in dem die bedeutendsten Pianistin der aktuellen Szene wie Noelia Sinkunas oder Elbi Olalla mitwirken.

Seit März 2019 ist Natalia Lagos die neue Stimme des „Orquesta Típica Fernández Fierro“

Mehr Infos: https://www.natalialagos.com/


Zum Nachhören: La Hoguera Tango in Rabe am 18.01.2019



Die erste Studio Session vom 2019 mit einem exquisiten Orchester aus der aktuellen und jungen Tangoszene von Buenos Aires. La Hoguera Tango besucht Bern in Rahmen seiner zweiten Europatournee.

Das Septett „La Hoguera“ ist 2012 entstanden. Das Repertoire besteht aus Eigenkompositionen und Überarbeitungen von verschiedenen Epochen.

Das Orchester tritt seit 2018 regelmässig in der Milonga Club im Quartier Palermo in Buenos Aires (Paraguay 5519, Palermo, CABA)

Mehr Infos:



Zum Nachhören: Sexteto Fantasma in Radio Bern - Das Konzert

Sie sind am 13.06.2018 im Saal unseres Radios aufgetreten.
Somit ging wieder ein Traum unseres Radio-Abenteuers in Erfüllung.
Die Musik von diesem sensationellen Sextett gehört zur Top-Auswahl in unserer Sendung seit Jahren.

Das Tango Ensemble entsteht in Rahmen der Milonga “La Ventanita de Arrabal” in Buenos Aires, welche seit Jahren jeden Dienstag mit Live-Musik stattfindet. Das Orchester entspricht der Formation eines typischen Tangoquintetts mit Sänger mit dem Unterschied, dass die Trompete die traditionelle Geige ersetzt.

Guido Iacopetti - Gitarre y Dirigent
Ezequiel Agüero - Klavier
Oscar Yemha - Bandoneón
Daniel Mayor - Trompett
Matías D'Amico - Kontrabass
Rodrigo Perelsztein - Gesang


Mehr Infos:
https://sextetofantasma.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/SextetoFantasma/


Freitag, 11. Mai 2018

14 Jahre Calculistas - Las Manos de Filippi - Che Chino

Am 04.05 ist unser Sendung 14 jährig geworden und wir haben das mit dem Besuch von Hernan „Cabra“ de Vega, den Sänger der Tangogruppe „che chino“ der militanten Rockband „las manos de filippi“, die später im ausverkauften ISC aufgetreten ist.
Ein Gespräch über 25 jahre Under-Kultur, Rock, Tango, Aktivismus, die Rolle des Musikers als Arbeiter und vieles mehr

Mit dem Besuch vom Cabra krönen wir das, was wir uns seit unseren Anfängen mit „el gato calculista“ vorgenommen haben: die politische und militante Under-Kuktur von Argentinien und sonst von überall zu verbreiten.
Radio Bern ist die Plattform dazu. Für das und für das Publikum dieser Stadt bedanken wir uns.

Vamos las momias!

Donnerstag, 1. Februar 2018

Duo del Sur interpretiert Carlos Gusatavino

Duo del Sur: Gitarrist Santiago Crespo (ARG) und Mezzosopran Zoé Vauconsant Massicotte (CAN/FR) zu Gast im Studio 1 interpretieren Werk von Carlos Guastavino (klassische argentinische Volksmusik) - Live Musik und ein spannendes Gespräch über die Situation der Kultur in der Schweiz