Tangos, südamerikanische Musik, Literatur, Fussball und nützliche Tipps, um sich in der klebrigen Masse, die sich Welt nennt, einen Weg zu bahnen. Jeden Freitag von 19h bis 20h auf Radio RaBe, das berner Kulturradio auf 95,6 MHz. Weitere Infos und auch livestream auf www.rabe.ch

.

.

.

Bienvenidos a nuestro blog! Willkommen auf unserem Blog!
Ihr werdet hier zB Fotos, archivierte Radio-Programme, Berichte, Links...finden.
Musikwünsche, Ideen, Anregungen, Kritik, schlichte Grüsse und mehr:
elgatocalculista@rabe.ch

Werde Supporter von El Gato Calculista (30.- im Jahr)
Oder werde Mitglied von Radio Bern!..mehr..


Montag, 1. September 2014

Interview: Der Tango in Berlin - La Casa del Tango


Sich eine vielfältige Berliner Tangoszene vorzustellen kann einem nicht schwer fallen.

Doch, sich diese Szene genau vorzustellen ist sicher nicht einfach. Sie bis ins Detail zu erkunden auch nicht. Deshalb fragen wir Leute, die diese Szene seit Jahren fördern. Mit viel Engagement, mit Ideen, Anlässen, mit eigener Musik und mit allem, was zur Tangowelt gehört. Beispielsweise, die Leute der „Casa del Tango“. Michael Dolak kennen wir als Musiker es exquisiten „Cuarteto Rotterdam“. Mit seinem Projekt „La Casa del Tango“ (Sein Projekt und von drei anderen..) geht sein Beitrag noch weiter. Das Interview: 

 
http://www.lacasadeltango.de/
     
 
Michael, auf „La Casa del Tango“ wurden wir als “Label” aufmerksam gemacht. Wenn wir auf eure Homepage gehen finden wir eine ganze Tangowelt. Mit Veranstaltungshinweisen, Mediathek und andere Themen zum Tango. Was ist genau „La Casa del Tango“? 
„La Casa del Tango Berlin" wurde 2012 von 4 Berliner Tangomusikern ins Leben gerufen.  Unser wesentlichstes Anliegen ist die Förderung der argentinischen Kultur in Berlin und das Organisieren von Veranstaltungen (Milongas, Konzerte, Vorträge, Filmvorführungen, Lesungen etc. ) sowie die Arbeit als Plattenfirma (Label). Wir haben das Ziel uns als festen Anlaufpunkt zum Thema Tango in Berlin zu etablieren - so war unser erstes Projekt das Organisieren einer monatlichen Milonga mit Live-Musik, was unser Schwerpunkt in allen Bereichen ist. Ein weiteres sehr erfolgreiches Projekt ist die Tango-Dinnershow "Locura Tanguera", welche im Dezember 2014/Januar 2015 erneut wöchentlich in Berlin aufgeführt wird. Zusammen mit der bereits erwähnten Arbeit als Label sind dies unsere 3 Schwerpunkte momentan - allerdings schwirren uns noch viele Ideen und Projekte durch den Kopf - der stetige Ausbau unserer Webseite zu einer allgemeinen Informationsquelle zum Thema Tango ist eines davon.   


  
Neben dir. Wer arbeitet für das Projekt?
Susanne Cordula Welsch (u. a. Cuarteto Rotterdam)
Robert Schmidt (u. a. Puro Apronte)
Ricarda Sibylle Bormann (u. a. O. T. Sabor A Tango)
  

   

Existiert es tatsächlich als “CASA". Ich meine ist auch ein Ort in Berlin?
Bisher leider nicht. Allerdings ist es ein Traum von uns eines Tages auch ein physisches "Casa" in Berlin zu besitzen. . . Doch bis es so weit ist haben wir z. B. mit dem "LaLuz" einen perfekten Ort als "Gast" gefunden. . .   

  

Welche sind die wichtigsten Tango-Ensembles vom Label?
 

Wie bereits erwähnt existiert "„La Casa del Tango“ Berlin" seit 2012 und das Label sogar erst seit 2013. Deswegen haben wir noch nicht allzu viele Alben veröffentlicht - wenngleich sich unserer Meinung nach unser Katalog nach nicht mal einem Jahr sehen lassen kann:
Sexteto Obsesión Tango - Obsesión Tango
TangoFACTORY - Just Around The Corner
Obsesión Tango (DVD)
Quinteto Ángel - 5 Al Tango
Cuarteto Rotterdam - Yunta De Oro
Locura Tanguera (DVD) (in Planung)
  

   

Wie wählt ihr diese Ensembles  aus? Mit welchen Kriterien? Ist das nur an die Tanzszene orientiert? Sind es nur lokale Ensembles?
Zuerst einmal muss es uns 4 gefallen und natürlich muss die Qualität stimmen. Ansonsten haben wir bisher keine weiteren Einschränkungen formuliert - wir wollen sowohl Musik für die Tanzszene als auch Musik zum Zuhören fördern. Allerdings wollen wir uns (zumindest vorerst) nur auf die Tango-Musik-Szene in Deutschland konzentrieren um die hier vorhandenen Projekte und Ensembles vorzustellen - eine spätere Ausweitung auf andere Länder ist jedoch nicht ausgeschlossen. . .   


   
Was gibt es alles neben euch in der Berliner Tangoszene?
Eine Menge. . . Berlin hat tatsächlich sehr viele Tangotänzer und dementsprechend sehr viele regelmäßige Milongas - meistens sogar mehrere pro Tag, weshalb sich ein Tangotänzer jeden Tag aussuchen kann, wohin er gehen möchte, welches Ambiente und Musikstile er bevorzugt usw. . . Allerdings betrifft dies alles "nur" die Milonga-Szene mit DJ-Musik. Live-Musik ist in Berliner Milongas eher rar gesät und auch Tango-Konzerte finden viel zu selten statt - dies war einer der Anlässe das Casa del Tango zu gründen - die Förderung der argentinischen Live Musik in Berlin. 

http://www.lacasadeltango.de/